cz en de

ASOPS
Verband der Symphonieorchester und Chöre der Tschechischen Republik

Pilsner
Philharmonie

Die Pilsner Philharmonie ist ein Orchester mit respektablen Tradition. Der gegenwärtige Name wurde zum ersten Mal im Jahre 1934 benutzt. Seit 1998 fungiert das Orchester als gemeinnützige Organisation, Gründer ist die Stadt Pilsen.

Während seiner Existenz hat sich die Pilsner Philharmonie eine feste Tradition und ein Renommee unter den bedeutenden tschechischen Orchestern geschaffen. Aufgetreten ist sie bisher auf berühmten Konzertpodien Europas und in den Vereinigten Staaten von Amerika. Neben seiner Konzerttätigkeit widmet sich das Orchester in einem hohen Maße auch Aufnahmen für den Tschechischen Rundfunk und setzt so in der Tradition aus den Jahren 1946 - 1993 fort, wenn es als Pilsener Rundfunkorchester fungierte. Die Pilsner Philharmonie arbeitet auch mit anderen Labels zusammen - sie kann auf Hunderte Einspielungen vom Barock bis zur Gegenwart zurückblicken. Für das Jahr 2014 erhielt die Philharmonie Pilsen den Kunstpreis der Stadt Plzeň / Pilsen in der Kategorie außerordentliches kulturelles Ereignis – Konzert Requiem, Op. 89 von Antonín Dvořák, aufgeführt im Jahr der tschechischen Musik 2014.

Die Pilsner Philharmonie ist Mitglied der ASOPS – der Assoziation der Symphonieorchester und Chöre der Tschechischen Republik und seit 2013 Veranstalter des internationalen interdisziplinären Festivals Smetana-Tage in Pilsen. Der Chefdirigent ist seit September 2013 Tomáš Brauner, der Hauptgastdirigent ist Ronald Zollman.

Intendant: Mgr. Lenka Kavalová
Nám. Míru 10, 301 00 Plzeň, tel.: +420 377 423 336, fax: +420 377 423 336
E-mail: info@plzenskafilharmonie.cz, www.plzenskafilharmonie.cz

© 2012 Verband der Symphonieorchester und Chöre der Tschechischen Republik (Aktualisieren 28.01.2016)
Mitgliedereingang